Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

LOS ANGELES – Der Sänger der Band „Soundgarden“, Chris Cornell, ist gestern (17.05.) völlig überraschend im Alter von 52 Jahren gestorben. Und die Musikwelt trauert. Nile Rodgers beispielsweise schrieb neben einer gemeinsamen Fotografie von sich und Cornell auf „Twitter“: „Ein gemeinsamer Freund hat mich angerufen und mir erzählt, dass mein Bruder gestorben ist. Ruhe in Frieden Chris Cornell. Du bist ein großartiger Künstler.“ Auch „Led Zeppelin“-Rocker Jimmy Page brachte seine Trauer auf „Twitter“ zum Ausdruck. Er schrieb: „Ruhe in Frieden Chris Cornell, unglaublich talentiert, unglaublich jung, unglaublich vermisst.“ „Bush“-Frontmann Gavin Rossdale zwitscherte: „Der Tod von Chris Cornell macht mich so traurig. Totaler Schock. Großartiger Mann, großartige Band, großer Verlust. Liebe an alle in seiner Welt.“

Der Tod von Chris Cornell kam für alle überraschend. Die genaueren Umstände sind noch nicht bekannt.