Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

LOS ANGELES  – Trotz der Tatsache, dass Selena Gomez “Instagram”-Königin ist, steht sie den sozialen Medien etwas zwiegespalten gegenüber. Denn was das Thema Freundschaften schließen und pflegen im Internet angeht, sind „Twitter“, „Facebook“ & Co. manchmal eher hinderlich, wie sei gegenüber „Business of Fashion“ verlauten ließ. Die Sängerin sagte: „Ich sehe eine Abkopplung der realen Verbindungen von Menschen und das bereitet mir ein bisschen Sorge. Ich denke, die sozialen Medien bieten eine großartige Möglichkeit, in Verbindung zu bleiben, mehr zu lernen, was außerhalb deiner kleinen Blase vor sich geht, aber manchmal denke ich auch, dass es zu viele Informationen sind.“

Selena Gomez selbst nennt übrigens nur drei Menschen ihre wahren Freunde.