Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Gut drei Jahre ist es inzwischen her, dass Sam Smith sein Debütalbum „In The Lonely Hour“ veröffentlicht hat und damit schlagartig zum globalen Superstar wurde: Über 12 Millionen Mal hat sich sein Erstling seither weltweit verkauft. Neben dem #1-Hit in den britischen Albumcharts erreichte der Sänger mit fünf Singles Platz 1. Jetzt meldet sich der 25-Jährige mit einem brandneuen Titel zurück: Die Single „Too Good At Goodbyes“ ist ab sofort erhältlich!

„Too Good At Goodbyes“ entstand gemeinsam mit seinem angestammten Co-Songschreiber Jimmy Napes und Stargate: „Der Song handelt von einer Beziehung, in der ich war“, berichtet Smith über den emotionalen Titel. „Im Grunde genommen geht es darum, wie man immer besser darin wird, damit umzugehen, wenn der andere Schluss macht, man einen Korb bekommt. Ist ja schon eine ganze Weile her, seit ich meinen letzten Song veröffentlicht habe, aber ich glaube, dass diese Single ganz gut die Richtung aufzeigt, in die ich als nächstes aufbreche.“

Um seine Rückkehr ins Rampenlicht zu feiern und seinen Fans möglichst bald mehr neues Material zu präsentieren, wird Sam Smith bereits in den kommenden Tagen eine Reihe von intimen Live-Shows in den Metropolen London, New York, Los Angeles und Berlin spielen: Vier Konzerte, die eine seltene Gelegenheit darstellen, den Superstar in einem absolut intimen Ambiente live zu erleben.

„Too Good At Goodbyes“ ist die erste Veröffentlichung seit dem UK-#1-Hit „Writing’s On The Wall“, den Sam Smith im September 2015 exklusiv für den Bond-Kinofilm „SPECTRE“ aufgenommen hatte. Dafür gab es einen Golden Globe und einen Academy Award. Für sein Debütalbum erhielt er zudem eine ganze Serie von Auszeichnungen: drei BRIT Awards, vier GRAMMY Awards, drei Billboard Music Awards und sechs MOBO Awards.

Sam Smith live
11. September – Los Angeles
13. September – New York City
15. September – London
18. September – Berlin