Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

NEW YORK – Pharrell Williams war schon immer ein Unterstützer von Frauenrechten. Auch bei seiner Rede zur Abschlussfeier der Tisch School of the Arts wies der Musiker auf die Gleichberechtigung hin. Er erhielt auch einen Doktortitel im Fach „Fine Arts“. Bei der feierlichen Verleihung im Yankee Stadion erklärte Williams den Absolventen: „Eure Generation lockert tief verwurzelte Gesetzte, Prinzipien und unsinnige Werte, die Frauen viel zu lange zurückgehalten haben und das hat uns alle zurückgehalten. Stellt Euch nur all die Möglichkeiten vor, wären Frauen nicht zurückgehalten worden. Die Welt, in der wir leben, wäre sehr viel besser. Ihr seid die erste Generation, die die Sicherheit und das Selbstbewusstsein steuert, damit Frauen gleich behandelt werden.“

Wenn Pharrell Williams keine inspirierenden Reden hält, arbeitet er stets an neuer Musik. Zurzeit soll er angeblich zusammen mit Timbaland und Justin Timberlake im Studio sein.