Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Das 19-Jährige Ausnahmetalent Naaz veröffentlicht ihren dritte Single „Up To Something“.  Und auch bei diesem Song beweist sie wieder, dass alles was sie macht, der Definition von frisch und inspirierend entspricht.„Dieses Lied ist mein Soundtrack für Hoffnung und Freiheit und gibt mir das Gefühl, dass ich alles erreichen kann, was ich will“ erklärt Naaz. „Als ich noch in der Highschool war, habe ich die Zeit in den Pausen alleine verbracht, damit ich Songs schreiben und einfach für mich sein konnte. Das selbe tat ich auch zu Hause, was niemand verstehen konnte. Wenn ich gefragt wurde warum ich das tue, habe ich schlicht und einfach geantwortet ‚I´m just up to something‘!“

Der Song wird getragen von dem zuversichtlichen Text und perfekt unterstrichen durch die unwiderstehliche Hook. Das Video zu „Up To Something“ ist frech und bunt und rundet den Song damit perfekt ab. Zudem transportiert es das Gefühl der Hoffnung das Naaz erwähnt. Der Text soll außerdem einen kleinen Eindruck in die Entstehung von Naaz‘ Musik geben. Sie spricht über ihre Familie und deren anfängliche Sorgen, die den Start ihrer Musikkariere betrafen, da sie eher eine klassische Karriere für sie vorsahen: „Don’t want to hurt them but this is who I am / chasing ambitions making my own mistakes.“

Mit nur zwei bisher veröffentlichten Songs, „Can’t“ und „Words“, konnte Naaz bereits die Tastemaker der Onlinepresse für sich gewinnen. Ihre 6.5 Millionen Streams auf Spotify allein sprechen Bände. Außerdem wurde gerade erst bekannt, dass sie zum Line Up der Festivals The Great Escape, First Fifty & Eurosonic gehören wird. Viel wichtiger ist aber, sie konnte ihren Antrieb und ihre Motivation verbreiten und eine wachsende Fanbase inspirieren. Merkt euch diese Künstlerin, denn 2018 wird ihr Jahr!