Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

„Run Up“ hat einen richtigen Dancehall-Vibe, der an Major Lazers Wurzeln erinnert. Was steckt dahinter?

(Wes): Wir bereiten uns auf den Sommer 2017 vor und wollten ein paar Party-Tracks im Ärmel haben. Wir wollten etwas produzieren, das ansteckend, jung und energiegeladen ist und außerdem aus afrikanischer Musik, Afrobeat, Dancehall und Pop schöpft. Ich hoffe es gefällt euch!

2a

2) Wie kam es zur Zusammenarbeit mit PARTYNEXTDOOR & Nicki Minaj? Wie sah dieser Prozess aus?

(Wes): Partynextdoor ist ein guter Freund von uns. Wenn er in L.A. ist, verbringen wir immer viel Zeit gemeinsam im Studio und machen Musik. Wir glauben daran, was er tut und an seinen Style. Und dieser Song ist der beste Beweis dafür. Ich wollte schon immer auch mit Nicki arbeiten und hatte sie hoch oben auf unserer Liste. Bei dieser Produktion verliebte sie sich unmittelbar in den Vibe und das Feeling. Außerdem hat das Timing gepasst, also war sie an Bord. Ich hoffe wir können in Zukunft noch mehr mit ihr machen. Wir haben bereits einige Tracks hin und her geschickt. Hoffentlich kommt dabei etwas heraus.

 

3) Für diejenigen, denen die Redewendung „Run Up“ nicht bekannt ist, was bedeutet das?

(Wes): Run Up heißt einander zu begegnen, zu jemandem ankommen oder mit jemandem zusammenkommen – dein Freund, deine Angebetete, dein Partner – und einfach das von ihnen zu bekommen, was man braucht, ihnen das zu geben, was du brauchst oder was sie brauchen. Das kann plötzlich, bzw. überraschend sein oder auch geplant, aber im Grunde genommen kommst du einfach an und das ist es, was du tust. Du sagst, „hey, hier bin ich“.

2b

4) Ihr seid um die Welt gereist, habt Hit-Singles veröffentlicht und Awards angehäuft. Was steht bei Major Lazer 2017 an?

(Wes): Was steht 2017 an? Auf jeden Fall reichlich Musik und Vibes, wie auf diesem Song. Uns ist es wichtig, den Groove am Leben zu halten und Dance-Musik zu machen, die sowohl eingängig ist als auch Spaß macht. Nichts allzu überhebliches. Hauptsache der Vibe stimmt. So eine Mischung aus Hiphop, R&B, Afrobeat, etwas von allem. Das ist es, was wir als Major Lazer tun, alles in einen Topf werfen.

5) Ihr habt weltweit dermaßen viele Erfolge gefeiert. Wie begegnet man dieser Bekanntheit als Künstler?

(Wes): Nunja, als die Band Major Lazer, behandeln wir jeden Auftritt als sei es eine Headline-Show beim Coachella oder beim Glastonbury, auch wenn es sich um eine Privatparty handelt. Jede Show soll sich riesig anfühlen und auch unsere Musik soll sich riesig anfühlen, denn sie ist für alle da. Und wie gesagt, wir reisen viel um die Welt und nehmen uns von überall unzählige Eindrücke mit. Wir machen also wirklich Musik für die ganze Welt und für die Menschen überall auf dem Globus. Die Leute sollen unsere Musik einfach auf sich wirken lassen. Ich hoffe also wirklich, dass sie euch da draußen gefällt. Run Up Major Lazer, PARTYNEXTDOOR und Nicki Minaj.

 

(Fotos und Text: Warner Music)