Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Nach den Wahlen in den USA tröstete Lana del Rey ihre Fans mit der Ankündigung eines neuen Albums und dem ersten programmatischen Song „Love“. Anschließend posierte sie mit The Weeknd auf dem Hollywood-Schild beim Titeltrack „Lust For Life“ und in „Coachella – Woodstock In My Mind“ verarbeitet sie ihre Liebe zur spirituellen Kraft von Festivals.
Nun hat Lana del Rey endlich ihr fünftes Album „Lust for Life“ für den 21. Juli 2017 angekündigt und die Tracklist veröffentlicht.

Auf dem Album finden sich 16 Titel:
01. Love
02. Lust For Life ft. THE WEEKND
03. 13 Beaches
04. Cherry
05. White Mustang
06. Summer Bummer ft. A$AP ROCKY & PLAYBOI CARTI
07. Groupie Love ft. A$AP ROCKY
08. In My Feelings
09. Coachella – Woodstock In My Mind
10. God Bless America – And All the Beautiful Women In It
11. When The World Was At War We Kept Dancing
12. Beautiful People Beautiful Problems ft. STEVIE NICKS
13. Tomorrow Never Came ft. SEAN ONO LENNON
14. Heroin
15. Change
16. Get Free

In einem Statement gibt Lana del Rey die Richtung des Albums vor: „I made my first four albums for me, but this one is for my fans and about where I hope we are all headed.”

Zusammengearbeitet hat die Künstlerin auf „Lust for Life“ wieder mit ihren Langzeitmitstreitern Rick Nowels und Emilie Haynie. Sie erschufen einen Klangkosmos, der gleichzeitig futuristisch und retro anmutet. Eine absolute Neuerung auf „Lust for Life“ ist jedoch, dass Lana del Rey sich für einzelne Songs Gäste ins Studio eingeladen hat, so war die Ikone Stevie Nicks ebenso im Studio, wie Sean Lennon, Playboi Carti und The Weeknd.
Auch zwei Kollaborationen mit A$AP Rocky sind zu hören, die Songs „Groupie Love“ und „Summer Bummer“.