Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

LOS ANGELES – Jennifer Lopez hat gegen ihren angeblichen Stalker vor Gericht eine einstweilige Verfügung durchsetzen können. Der Mann namens Timothy McLanahan soll die Sängerin schon seit längerem verfolgt und immer wieder versucht haben, mit ihr Kontakt aufzunehmen. Wie “TMZ” berichtet, konnte Lopez jetzt vor Gericht einen Sieg gegen ihn erzielen. Ein Richter in Los Angeles ordnete den Mann nun an, von der 47-Jährigen, ihren Kindern Max und Emme und ihren Wohnungen mindestens 100 Meter Abstand zu halten. Weitere Einzelheiten dazu sind nicht bekannt.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Jennifer Lopez mit einem obsessiven Fan herumschlagen muss. Bereits 2013 wurde ein Mann verhaftet, der versuchte, in ihr Haus einzubrechen.