Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

LONDON  – Jasmine Thompson hat erst vor Kurzem ihr erstes Album „Wonderland“ veröffentlicht. In dem Titelsong singt sie über das Erwachsenwerden in London. Im Interview mit „idowa.de“ verriet die 16-Jährige, warum London ihr persönliches „Wonderland“ [zu Deuscth: Wunderland] ist: „Ich bin in London aufgewachsen. Meine Freunde und ich haben so viel Zeit damit verbracht, durch die Straßen zu ziehen. Vor allem in der Nacht ist London mit all den Lichtern wunderschön. London ist eine Stadt der Wunder: Es gibt so Vieles zu entdecken. Wir haben keine Ahnung, wo wir in fünf Jahren sein werden. Irgendwie fühlen wir uns verloren und versuchen, damit umzugehen. Aber mit lieben Menschen um uns herum ist es okay, verloren zu sein.“

Der Song „Old Friends“ bezieht sich auf langjährige Freundschaften. Wer ihr längster Freund ist, dazu sagte sie: „Meine längste Freundin habe ich vor fast sechs Jahren kennengelernt. Wir sind gleichzeitig auf die Schule gekommen. Wir haben uns direkt angefreundet und sprechen immer noch jeden Tag miteinander. Ich versuche, sie so oft wie möglich zu sehen.“