Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Mit dem Song “Nimble Bastard” meldeten sich Incubus kürzlich zurück. Dann legten sie mit “Glitterbomb” nach und bewiesen, dass sie mehr denn je wissen, wie man gute Musik macht. Am Freitag erscheint mit “8” das neue Album der US-Rockband.

Für das neue Album holten sich Incubus einen für das Rock-Genre eher untypischen, aber nicht minder hochbegabten und hoch gelobten Produzenten ins Boot: Skrillex hat “8” produziert. Vor seiner Karriere als Dubstep-Mastermind war er Frontmann der Post-Hardcore Band From First To Last. Für den 29-Jährigen ist das Experimentieren mit Musik also kein Neuland. Und auch Incubus stehen seit jeher für eine unangepasste Fusion verschiedener Musikrichtungen: Crossover, Funk Metal, Alternative, Rock – Brandon Boyd und Co. haben immer mit Herzblut ihr eigenes Ding gemacht. Über den Aufnahmeprozess erzählt die Band: “Wir kennen uns schon lange. Es fühlte sich alles sehr organisch an. Wir wollten, dass er einige Songs überarbeitet und neu mischt, weil sie noch den letzten Schliff brauchten. Am Ende hat er das gesamte Album co-poduziert.”

“8” ist – wie es sein Titel bereits vermuten lässt – das achte Studioalbum der Kalifornier, für die 1995 mit “Fungus Amongus” alles begann. Songs wie “Drive”, “Are You In?” oder “Megalomaniac” wurden zu Hits und  für so manchen zu regelrechten Crossover-Hymnen. Jetzt melden sich Incubus mit dem neuen Werk “8” zurück.