Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

STOCKACH  – Wenn Kinder nach dem Abi Künstler werden wollen, schrillen bei vielen Eltern die Alarmglocken. Bei Carolin und Daniel von “Glasperlenspiel” war das nicht anders, wie sie im Interview mit “unicum.de” verrieten. Die beiden machen schon eine Weile zusammen Musik, so Carolin: “Damals war ich vierzehn, das ist mittlerweile zwölf Jahre her. Ich habe mich damals mit meinem ersten eigenen Demo bei Daniels Band beworben. Das war ganz witzig: Ich hatte so ein schönes Foto mit Zahnspange vorne drauf. Meine ersten drei Songs hatte ich in einem mehr oder weniger professionellen Studio aufgenommen. Die Jungs in der Band waren alle zwei, drei Jahre älter. Ich habe mir gedacht: “Okay, ich probiere es einfach mal” – habe es in den Briefkasten geschmissen und bin wieder weggerannt. “Hoffentlich bekomme ich keine Antwort”, habe ich mir noch gedacht. Daniel hat dann aber tatsächlich ein paar Tage später angerufen.”

Schon vor ihrer Zeit als “Glasperlenspiel” haben die beiden in anderen Bands gespielt. Dazu sagte Daniel “Wir so als Checker haben damals gedacht, dass es gibt nichts Cooleres als uns selbst gibt. Aber man muss ehrlich sagen, Caro war damals die Rettung der Band. Ohne sie hätten wir nicht weitergemacht. Wir konnten alle schließlich nicht so gut singen. Von daher war es eine sehr glückliche Fügung.”