Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

TAMPA – Chris Brown hat mal wieder Ärger am Hals. Nachdem vor kurzem bekannt wurde, dass der Sänger im Club Aja Channelside in Tampa, Florida einen Fotografen schlug, weil dieser Fotos von ihm machte, scheint jetzt noch mehr hinzu zu kommen. Denn Brown sollte eigentlich in dem Nachtclub auftreten. Doch da er aufgrund dieses Vorfalls bereits nach fünf Minuten die Bühne verließ, muss er jetzt wahrscheinlich eine Strafe zahlen. „TMZ“ berichtet, dass der Clubbesitzer angeblich 30.000 Dollar als Ersatz für den verpatzten Auftritt verlangt. Brown selbst hat sich zu diesem Vorfall noch nicht geäußert.

Übrigens: Ob der Angriff auf den Fotografen für Chris Brown auch ein gerichtliches Nachspiel haben wird, ist bisher noch nicht bekannt.