Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

LOS ANGELES – „The Killers“-Frontmann Brandon Flowers ist der Meinung, dass es derzeit sehr viel Musik gibt, die keine Substanz hat. Bei dem neuesten Album der Band ist dies jedoch ganz anders, wie Flowers dem „Billboard Magazine“ erzählte. Der Rocker sagte: „Wir hören da draußen sehr viel falsche Musik. Musik, die für anspruchslose Hörer geschaffen wurde. Ich wäre wegen ‚Wonderful Wonderful‘ nicht so aufgeregt, wenn die Songs nicht wahr wären.“

Mit „Wonderful Wonderful“ ist Brandon Flowers zufrieden, doch mit “Battle Born” war er gar nicht zufrieden.